Meine Australien-Umrundung Teil 2

28. 6. 14 Buch oder Internet?

© 2019 Tilmann WaldthalerDas neue Lonely Planet Australia Handbuch ist zwar ein Wälzer mit 1.104 Seiten, doch auf einer Tour rund um Australien möchte ich nicht darauf verzichten. Abends im Zelt oder auf dem Campingplatz im Buch lesen und den nächsten Tag planen, ist eine nette und äußerst praktische Sache. Ich bin zwar auch mit Notebook und Iphone ausgerüstet. Aus Erfahrung weiss ich dass es in Australien noch viele Plätze ohne Internetdienst gibt. Sehr viele Gegenden sind einfach zu weit weg von der Realität, oder die Ortschaften sind zu klein um ans Netz angeschlossen zu werden. Bei derartigen Fällen ist ein Buch sehr praktisch. Ganz wichtig, man kann es auch jemandem anderen in die Hand drücken, um schnell etwas ausfindig zu machen. Digitales Zeitalter hin oder her, Bücher haben für mich immer noch einen großen Stellenwert. Übrigens habe ich den Wälzer in England bei Book Depository im Netz bestellt und 28,00 Dollar inklusiv Porto bezahlt. Zehn Tage später war das Buch in Australien. Hier in Australien kostet der Wälzer 51,00 Dollar, also schon mal 22,00 Dollar gespart, das Internet macht’s möglich. Ab dem 13. Juli werde ich unterwegs sein. Das Rad und meine Ausrüstung stehen bereit. Die ersten Wochen werde ich nicht viel Wasser und Essen mitschleppen müssen, die Distanzen zwischen den Ortschaften bis nach Mt. Isa sind ohne große Vorräte zu bewältigen. In Mt. Isa werde ich die Wasserrationen und das Essen für mehrere Tage einpacken. Die Distanzen zwischen den Ortschaften liegen in einigen Fällen bei 270 Kilometern. Ich werde jedoch während der gesamten Reise keinen Anhänger mitnehmen, denn die Strecken im Northern Territory und in Westaustralien verlaufen auf befestigten und gut ausgebauten Straßen.

Teil II

Fortsetzung folgt