Nichts ist permanent

© 2021 Tilmann WaldthalerAls die Coronaviren weltweit ihr Unwesen trieben war ja bereits zu erkennen dass sich auf längere Sicht eine neue Normalität breit machen wird. Langsam entwickelten die Politiker und Mediziner neue Systeme und Verordnungen, die uns den Umgang mit Viren verständlicher machen sollten. Die verschiedenen Impfstoffe wurden im Schnellverfahren produziert und an Länder verteilt die sich die Flüssigkeit leisten konnten. Die Gesellschaft ist jedoch nach 18 Monaten und Millionen Toten immer noch weit davon entfernt an der Hauruckaktion teilzunehmen. Der Lernprozess für die Erwachsenen die in der Coronafalle sitzen ist dies ein zäher Prozess. Selbst mit Freibier und kostenlosen Lottoscheinen weigern sich viele Menschen den Ärmel hoch zu rollen und den Saft rein gespritzt zu bekommen. Dazu kommen noch die gutgemeinten Initiativen der Politiker die mit der Kindergartenmethode immer davon ausgehen, dass dem Bürger alles 3x erklärt werden muss bis es einmal verstanden wird. Radio, TV, Internet und Zeitungen bringen lange Berichte, Interviews, Zahlen und Umfragen zum Thema Corona und Covid-19 die eigentlich niemanden mehr interessieren. In Cairns wo unser Häuschen steht, haben die Menschen von der Pandemie nur wenig mitbekommen. Maskenpflicht hat es in 18 Monaten einmal für 14 Tage gegeben. Restaurants, Kinos, Supermärkte und Geschäfte waren immer geöffnet. Wegen der geschlossenen Grenzen zwischen den australischen Staaten und allen Ländern der Welt, blieben die Touristen weg. Eine nie vernommene Stille und leere Strassen waren das Resultat. So kann es aber nicht bleiben. Cairns lebt vom Tourismus und wird Corona überleben aber ohne Touristen sterben. Queensland ist ein sehr grosser Staat und wir können uns frei bewegen. Wir haben uns neue Tourenräder geleistet und fahren viel in der Umgebung von Cairns herum. Viel ist ein Überbergriff doch wer es genau wissen will, hier sind einige Daten.
Die gefahrene Distanz mit verschiedenen Rädern durch 143 Länder seit dem Beginn meiner Fahrradtouren im Jahr 1977 bis zum 17. Oktober 2021 beträgt 542.992 km. Im Jahr 2020 bin ich trotz der Covid-19 Panik 14.945 km mit dem Fahrrad gefahren und im Jahr 2021 bin ich bis zum 17. Oktober 16.136 km mit dem Fahrrad unterwegs gewesen.


Im nächsten Jahr werde ich 80 Jahre alt und ich lebe seit vielen Jahren nach einer alten buddhistischen Weisheit.  
Nichts ist permanent. Aktionen haben Konsequenzen. Positive Veränderungen sind möglich.